Geschichte

Geschichte ist am Bayernkolleg in allen Jahrgangsstufen Pflichtfach. Im Geschichtsunterricht sollen die Kollegiatinnen und Kollegiaten

•  vertiefte Erkenntnisse über Strukturen, Entwicklungen, Ereignisse und Persönlich­kei­ten, welche die Vergangenheit geprägt haben, erlangen,
•  die Bereitschaft entwickeln, sich mit dem zeitlich und räumlich Fernen sowie dem Fremden und Ungewohnten auseinanderzusetzen und ihm mit Offenheit zu begegnen,
•  erkennen, dass die historische Bedingtheit der Gegenwart eine wichtige Voraussetzung für die Mitgestaltung der Zukunft darstellt.

Im Vorkurs umfasst der Geschichts­unterricht drei Wochen­stunden. Ausgehend vom Kennen­lernen zentraler Kategorien der Geschichte wie Chronologie, Epoche und Quelle beschäftigen sich die Kollegiatinnen und Kollegiaten mit der Weimarer Republik und dem National­sozialismus einschließlich des Zweiten Weltkriegs. Die Kenntnisse und Fertigkeiten, die im Laufe des Jahres erworben werden, sind in einem Grundwissen­katalog festgehalten, den Sie hier herunterladen können.

In der Jahrgangsstufe I wird Geschichte zweistündig und in enger Kooperation mit Sozial­kunde unterrichtet. Auf der Basis einer Wiederholung der Aspekte des Scheiterns der Weima­rer Republik und der Grundzüge des NS-Unrechts­staats geht es zunächst um das Thema Zweiter Weltkrieg, deutsche Teilung und Kalter Krieg. Daran schließt sich die Erarbeitung weltpoli­tischer Veränderungen und Wandlungen in Deutschland von den 1960er bis zu den 1980er Jahren an. Der Unterricht mündet in der Beschäftigung mit der Auflösung des Ost­blocks, der deutschen Einheit und der europäischen Integration. Grundlage ist der von den bayerischen Kollegs erarbeitete Lehrplan und der Grundwissen­katalog, den Sie hier herunter­laden können.

In der Oberstufe (Jahrgangsstufe II und III) wird Geschichte ebenfalls zweistündig und in Zusammenarbeit mit Sozialkunde gegeben. Der Unterricht folgt hier dem Lehrplan für die 11. und 12. Jahrgangs­stufe im achtjährigen Gymnasium. Er befasst sich in 11.1 mit der Gesell­schaft im Wandel (15. bis 19. Jahrhundert), in 11.2 mit Demokratie und Diktatur – Probleme der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert, in 12.1 mit historischen Komponenten europä­ischer Kultur und Gesellschaft und in 12.2 mit Konfliktregionen und Akteuren internationaler Politik in histo­rischer Perspektive.