Liebe Schülerinnen und Schüler,

hallo! Ich bin Ihre neue Schulpsychologin, offiziell ab Februar 2020. Neben der Schulpsychologie, die meine ganze Leidenschaft ist, habe ich auch die Fächer Deutsch, Englisch und Theater viele Jahre unterrichtet, das heißt, ich weiß, was im Unterricht von Ihnen verlangt wird. Neben dem Bayernkolleg bin ich an der Staatlichen Schulberatungsstelle tätig.

Privat bin ich mit einem Lehrer verheiratet und habe eine erwachsene Tochter, die gerade im Ausland studiert. In meiner Freizeit mag ich das Theater, Freundschaften pflegen, meine Katze und Sport (Schwimmen, Tanzen).

In der Schulpsychologie bin ich für Sie da, wenn es um Probleme mit Lese-Rechtschreibstörung geht, aber auch bei Traurigkeit und Ängsten, die sich auf die schulische Leistungsfähigkeit auswirken. Darüber hinaus kenne ich mich auch aus mit Lerncoaching und Konfliktklärung. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Lehrergesundheit, die mir am Herzen liegt.

Die Termine bei Schulpsychologen sind freiwillig, vertraulich und kostenlos. Meist sind es zwei/drei Termine, in einigen Fällen kann ich auch länger unterstützen. Therapeutisch kann ein Schulpsychologe nicht arbeiten, ich kann jedoch behilflich sein, einen geeigneten Platz zu finden und so lange zu begleiten.


Wie können Sie mich erreichen?

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ratsuchende,

nach den Pfingstferien bin ich wieder immer dienstags von 10:00 bis 16:00 Uhr am Bayernkolleg.
Um einen Termin zu vereinbaren, schreiben Sie mir am besten eine Mail an: schulpsychologin(at)bayernkolleg-sw(dot)de.
Alternativ können Sie anrufen dienstags von 12:15–13:00 Uhr unter 09721 4759350 am Bayernkolleg oder mittwochs 14:30–16.00 Uhr in der Schulberatungsstelle (0931 7945435).
Drittens dürfen Sie einfach mal vorbeikommen und klingeln. Manchmal klappt es und ich habe gerade Zeit oder wir vereinbaren einen Termin.

Liebe Grüße,
Ihre Dagmar Zeller-Dittmer

Dagmar Zeller-Dittmer,
Schulpsychologin