Icon Deutsch

Lesung mit
Helmut Haberkamm

Heißzeit – Das Wort des Jahres 2018

Am 13.12.2018 kürte die Gesellschaft für deutsche Sprache den Begriff „Heißzeit“ zum Wort des Jahres. Er verweise nicht nur auf den extremen Sommer des Jahres, sondern erlaube auch einen eindeutigen Hinweis auf den Klimawandel. Bemerkenswert sei in diesem Kontext auch die Klangähnlichkeit zu dem Begriff „Eiszeit“, so die Jury aus Wiesbaden.

Die Mitglieder der Jury nehmen bei ihrer Wahl diejenigen Wörter in ihren Blick, die das gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Leben in sprachlicher Hinsicht maßgeblich geprägt haben.

Auf die weiteren Plätze wählten die Sprachexperten folgende Begriffe:

2. Funklochrepublik
3. Ankerzentren
4. „Wir sind mehr“ (Titel einer Kundgebung der breiten Öffentlichkeit, die gegen eine rechte Demonstration in Chemnitz gerichtet war)
5. strafbelobigt (verwendet im Zusammenhang mit dem Streit über den Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen)
6. Pflegeroboter
7. Dieselfahrverbot
8. Handelskrieg
9. Brexit-Chaos
10. „die Mutter aller Probleme“ (Äußerung von Innenminister Horst Seehofer zur Flüchtlingsfrage)

Das Jugendwort des Jahres wurde bereits im November gekürt: Ehrenmann/Ehrenfrau (jemand, der menschlich und moralisch besonders positiv hervorsticht).

Das Fach Deutsch hat am Bayernkolleg als Kern- und verpflichtendes Abiturfach einen großen Stellenwert. Im Deutschunterricht sollen die Kollegiatinnen und Kollegiaten

•  ihre mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit entwickeln,

•  lernen, einen Text sach-, adressaten- und intentionsgerecht zu gestalten,

•  die Fähigkeit ausbilden, Texte aller Art zu erschließen und zu interpretieren,

•  wichtige Epochen, Stilrichtungen, Schriftsteller und Werke der deutschen Literatur kennenlernen.

Im Vorkurs umfasst der Deutschunterricht sechs Wochenstunden, in denen es darum geht, die verschiedenen Arten von Texten kennenzulernen, ihre inhaltliche Erschließung zu üben und eigene Texte zu gestalten. Die Kenntnisse und Fertigkeiten, die im Laufe des Jahres erworben werden sollen, sind in einem Grundwissenkatalog festgehalten, den Sie im PDF-Format herunterladen können.

In der K I (Eingangsphase) gibt es vier Wochenstunden Deutsch. Hier wird die Erschließung von Texten durch die besondere Betonung gattungsspezifischer Gesichtspunkte (z. B. Erzähltechnik, Dialoganalyse, formale Gestaltung von Gedichten) vertieft und der literaturgeschichtliche Aspekt einbezogen (Barock, Aufklärung, Sturm und Drang). Grundlage ist der von den bayerischen Kollegs erarbeitete Lehrplan und ebenfalls ein Grundwissenkatalog.

Auch in der Oberstufe (K II und K III) ist der Deutschunterricht vierstündig. Der Unterricht folgt hier dem Lehrplan für die 11. und 12. Jahrgangsstufe im achtjährigen Gymnasium.

Lesung mit Nora Gomringer

Lesung mit SAID